Ernährung. Darmgesundheit. Wohlbefinden.

Hallo ihr Lieben!

Herzlichen Willkommen auf Bauchliebe.

Hier erfahrt Ihr alles rund um Ernährung, Darmgesundheit und Wohlbefinden.

Es warten wunderbare Gewürze und leckere Rezepte auf euch, die frei von Gluten, Zucker, Milch und Ei sind. Auch findet ihr hilfreiche Tipps bei Blähungen und anderen Darmerkrankungen. Gerne berate ich euch auch individuell. Überzeugt euch nun selbst und lasst euch von Bauchliebe inspirieren.

Eure Sarah

info@bauchliebe.org

Kurkuma Hirserisotto

Risotto mal anders zubereitet.

Risotto ist so ein tolles Gericht, welches sich in den unterschiedlichen Varianten zubereiten lässt. Gerne probiere ich immer wieder neue Risotto-Kreationen aus. Risotto ist schnell zu machen, ein wunderbar vegetarisches Gericht und macht schnell satt.

In diesem Fall nutze ich anstelle von Risotto-Reis Hirse. Wer kein Hirse mag, kann natürlich auch Reis nehmen – ist beides glutenfrei. Auch nutze ich keinen Wein oder keine Kokosmilch zum Verfeinern, sondern nur Fetakäse, da ich Hirse nur mit Wasser koche.

Dieses Gericht ist auch super blähfreundlich, da ich verschiedene Gewürze verwende, die das Essen sehr bekömmlich machen. Die Gewürze Kurkuma, Kreuzkümmel, Liebstöckel und Bockshornkleesamen machen das Gericht nicht nur schmackhafter, sondern unterstützen auch die Verdauung.

Leidet ihr auch an Blähungen, dann einfach noch etwas Natron beim Kochen von Blumenkohl und Brokkoli dazu geben.

Ein Tipp: Wenn ihr Brokkoli kocht, dann schüttet nicht das Wasser weg, sondern schmeckt es noch mit etwas Salz ab und trinkt eine Tasse davon. Das schmeckt unglaublich lecker und ist auch sehr gesund. Brokkoli fällt unter die Kreuzblütler-Gemüse und diese sind sehr wichtig für unser Immunsystem. Außerdem wirken sie krebsvorbeugend.

 

Kurkuma-Hirserisotto

Zutaten

  • 1 Tasse Hirse
  • 1/4 Feta
  • 1/4 Brokkoli
  • 1/4 Blumenkohl
  • 6 Austernpilze
  • 1/4 Zucchini
  • 2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Liebstöckel
  • 1 TL Natron
  • Petersilie
  • 1 TL Bockhornkleesamen als Pulver
  • 1 Knoblauchzehe

Anleitungen

  • Die Hirse erst einmal gut unter lauwarmen Wasser abwaschen und danach in einen Topf mit gesalzenem Wasser geben und ca. 10 Minuten köcheln lassen bis die Hirse fertig ist
  • In der Zwischenzeit das Gemüse waschen und in kleine Scheiben schneiden. Den Feta ebenfalls in kleine Würfelchen schneiden. 
  • Den Brokkoli und den Blumenkohl kurz im Topf mit gesalzenem Wasser blanchieren bis dieser bissfest ist. Falls ihr an Blähungen leidet, am besten 1 TL Natron in den Topf des Blumenkohls geben. Dies macht das ganze besser verdaulich.
  • Die Austernpilze, Zucchini und den Knoblauch in einem Topf dünsten und danach die Hirse, den Brokkoli und den Blumenkohl dazu geben. Zum Schluss den Feta dazu geben sowie die Gewürze und alles untereinander rühren. 
  • Zum Anrichten etwas vorgehackte Petersilie über das Gericht streuen