Ernährung. Darmgesundheit. Wohlbefinden.

Hallo ihr Lieben!

Herzlichen Willkommen auf Bauchliebe.

Hier erfahrt Ihr alles rund um Ernährung, Darmgesundheit und Wohlbefinden.

Es warten wunderbare Gewürze und leckere Rezepte auf euch, die frei von Gluten, Zucker, Milch und Ei sind. Auch findet ihr hilfreiche Tipps bei Blähungen und anderen Darmerkrankungen. Gerne berate ich euch auch individuell. Überzeugt euch nun selbst und lasst euch von Bauchliebe inspirieren.

Eure Sarah

info@bauchliebe.org

Glutenfreier Schokobrownie mit Beeren

Fluffiger, schokoladiger Brownie

Perfekt für die Sommertage – süß-saure Beeren und ganz viel Schoko.

Und das Beste ist, der Kuchen ist:

  • glutenfrei
  • eifrei
  • ohne raffinierten Zucker
  •  und schnell und einfach zum Backen

Ich habe dieses Rezept neu am Wochenende ausprobiert und bin so begeistert davon, dass ich dieses mit euch teilen muss 🙂

Probiert es aus und überzeugt euch selbst von. Das Rezept findet ihr untenstehend:

 

Glutenfreier Schokobrownie mit Beeren

Zutaten

Für den Brownie:

  • 150 g Buchweizenmehl
  • 75 g helles glutenfreies Mehl
  • 100 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 2 TL Natron
  • 150 g gekochte Rote Beete
  • 1 TL Salz
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Bourbon-Vanilleschote
  • 150 g Xylit (Birkenzucker)
  • 150 ml Mandelmilch (ungesüßt)

Für das Topping:

  • 250 ml Schlagsahne
  • 1 TL Xylit- Vanillezucker
  • frische Himbeeren
  • frische Heidelbeeren
  • frische Erdbeeren
  • Pfefferminzblätter

Anleitungen

Für den Brownie:

  • Für den Brownie, folgende Zutaten vermischen:
    Mehl, Natron, Kakaopulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
    Danach die Rote Beete klein schneiden und mit dem Olivenöl pürieren bis eine cremige Masse entsteht.
    Den Birkenzucker und die Vanilleschote darunter geben und auch cremig schlagen. Am besten mit einem Rührgerät oder einer Küchenmaschine.
    Anschließend die Mehlmasse und die Milch darunter geben bis eine schöner, fluffiger Teig entsteht.
    Den Teig in eine gefettete, runde Kuchenform geben und bei 180 Grad Ober- und Unterhitze 30 Minuten backen.
  • Tatata -- fertig ist der Brownie 🙂

Für das Topping:

  • Die Schlagsahne steif schlagen und mit dem Xylit-Birkenzucker vermischen. Bitte darauf achten, dass die Schlagsahne noch etwas fluffig bleibt und nicht ganz steif ist. Die Schlagsahne, nachdem der Brownie ausgekühlt ist, auf dem Brownie verteilen
  • Die Beeren waschen, klein schneiden und auf der Sahne schön verteilen.
  • Anschließend das Pfefferminzblatt noch oben darauf geben. Fertig ist der Kuchen 🙂

Notizen

Falls ihr eine Milchunverträglichkeit habt oder Laktoseintolerant seid, könnt ihr anstelle der Sahne entweder laktosefreie Sahne verwenden oder ihr nehmt eine Dose Kokosmilch und etwas Kokosjoghurt. Die Kokosmilch muss aber ca. 1-2 Stunden in Kühlschrank gestellt werden, damit diese hart wird. Die kalte Kokosmilch und das Kokosjoghurt anschließend mit etwas Dattelsirup steif schlagen und auf den Brownieboden geben.