Ernährung. Darmgesundheit. Wohlbefinden.

Hallo ihr Lieben!

Herzlichen Willkommen auf Bauchliebe.

Hier erfahrt Ihr alles rund um Ernährung, Darmgesundheit und Wohlbefinden.

Es warten wunderbare Gewürze und leckere Rezepte auf euch, die frei von Gluten, Zucker, Milch und Ei sind. Auch findet ihr hilfreiche Tipps bei Blähungen und anderen Darmerkrankungen. Gerne berate ich euch auch individuell. Überzeugt euch nun selbst und lasst euch von Bauchliebe inspirieren.

Eure Sarah

info@bauchliebe.org

Warmer Reisporridge mit Zwetschgenkompott

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich endlich für euch das Rezept für warmes Reisporridge mit selbstgemachten Zwetschgenkompott.

Zwetschgen sind einfach was feines, entweder so zum Essen, als Kuchen oder als Kompott. Gerade jetzt in der Zwetschgensaison sollte man zu diesem Obst greifen, da sie nicht nur unglaublich lecker sind, sondern B-Vitamine enthalten, die den Stoffwechsel fördern und wichtig für das Nervensystem sind. Gerade jetzt, wenn die Tage wieder kürzer und grauer werden, ist es unglaublich unterstützend für den Körper, B-Vitamine zu zuführen, da sie das Nervensystem und damit auch die Stimmung unterstützen.

Warmes Porridge zum Frühstück kann ich euch nur ans Herz legen, da es unglaublich wohltuend für den Bauch ist, es gibt Wärme ab und unterstützt die Verdauungsfunktion. Es überanstrengt den Verdauungstrakt nicht, sondern es ist sehr gut verdaulich. Auch gerade jetzt wo es immer kälter wird, ist etwas warmes bereits morgens sehr wohltuend.

Hier findet ihr das Rezept. Lasst es euch schmecken:

Warmes Reisporridge mit Zwetschgenkompott

Zutaten

  • 4 EL Reisflocken
  • 100 ml Reismilch oder eine andere pflanzliche Milch
  • 1/2 Banane
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 3-4 Pekannüsse
  • Leinsamen
  • Chiasamen
  • 5-6 Zwetschgen
  • 1-2 Zimtstangen
  • Wasser
  • 1/2 Apfel gerieben

Anleitungen

Für das Zwetschgenkompott:

  • Die Zwetschgen waschen, entsteinen und dann mit etwas Wasser und den Zimtstangen im Topf aufkochen lassen und ca. 20 Minuten köcheln lassen bis die Zwetschgen weich sind. Danach etwas auskühlen lassen. Wer mag kann das Zwetschgenkompott direkt danach zum Porridge essen oder am nächsten Morgen, wenn es im Kühlschrank noch etwas länger durchgezogen hat.

Für das Porridge:

  • Reisflocken mit der Reismilch aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Dann etwas abkühlen lassen
  • Das Porridge mit den Bananenscheiben, geriebenen Apfel, Pekannüssen, Samen, Zimt und Kardamom in eine Schüssel geben.
  • Das Zwetschgenkompott darüber geben (lauwarm oder gekühlt, je nach Geschmack). Fertig.