Ernährung. Darmgesundheit. Wohlbefinden.

Hallo ihr Lieben!

Herzlichen Willkommen auf Bauchliebe.

Hier erfahrt Ihr alles rund um Ernährung, Darmgesundheit und Wohlbefinden.

Es warten wunderbare Gewürze und leckere Rezepte auf euch, die frei von Gluten, Zucker, Milch und Ei sind. Auch findet ihr hilfreiche Tipps bei Blähungen und anderen Darmerkrankungen. Gerne berate ich euch auch individuell. Überzeugt euch nun selbst und lasst euch von Bauchliebe inspirieren.

Eure Sarah

info@bauchliebe.org

Saftiger Schokokuchen mit Sauerkirschen

Saftiger, glutenfreier Schokokuchen mit Sauerkirschen…

Hallo ihr Lieben,

dieser Schokokuchen hat es in sich :). Er ist unglaublich saftig und schokoladig. Ein Traum für jeden der Süßes mag.

Das tolle an diesem Rezept ist, es ist:

  • glutenfrei
  • ohne raffinierten Zucker
  • ohne Milchprodukte
  • und ganz schnell und einfach zu backen.

Ihr kennt es sicherlich auch, dass manche glutenfreie Kuchen eher etwas fest sind und nicht ganz so fluffig werden. Bei diesem Rezept ist es anders. Der unglaublich saftige Geschmack wird durch das Zufügen von Zucchini möglich. Zucchini werden besonders gerne für süße Kuchen verwendet. Der hohe Wasseranteil der Zucchini macht den Kuchen saftig und fluffig. Jetzt fragt ihr euch vielleicht, schmeckt der Kuchen dann nicht nach Zucchini? Nein, eben nicht, das ist das tolle an dem Gemüse. Es ist vom Geschmack eher neutral und somit lässt es keinen komischen Beigeschmack zu.

Bei diesem Rezept habe ich auch noch Sauerkirschen (ungesüßt) dazu gegeben, um den Kuchen noch saftiger und aromatischer zu machen. Wer keine Sauerkirschen mag, kann auch gerne dunkle Schokoladendrops oder Schokolade (ohne raffinierten Zucker) unter den Teig mischen. Das lässt den Kuchen auch nochmal intensiver nach Schokolade schmecken. Sehr empfehlenswert für totale Schokoladenliebhaber 🙂

Das komplette Rezept findet ihr untenstehend.

Saftiger Schokoladenkuchen mit Sauerkirschen

Zutaten

  • 2 EL natives Kokosöl
  • 1 Ei
  • 260 g Zucchini
  • 1 Bourbon-Vanilleschote
  • 80 g Agaven-Dicksaft
  • 60 g Apfelmus (ungesüßt)
  • 50 g Buchweizenvollkornmehl
  • 50 g Reismehl (Vollkorn)
  • 50 g Kokosmehl
  • 40 g Kakaopulver (roh, ungesüßt)
  • 1 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 160 ml pflanzlicher Drink (z.B. Mandelmilch, Reismilch)
  • 1 Glas kleine Schattenmorellen (ungesüßt)

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen.
  • Eine kleinere Kastenform mit Butter oder Öl ausfetten.
  • Die Zucchini wachschen und klein raspeln. Anschließend die klein geraspelte Zucchini auf einige Seiten Küchenrolle auslegen und mit einer weiteren Lage Küchenrolle das Wasser der Zucchini- Raspeln leicht ausdrücken.
  • Das Kokosöl leicht erhitzen, damit es flüssig wird und danach in eine Küchenschüssel geben. Das Ei dazu geben und erstmal kurz verrühren.
  • Anschließend die Bourbon-Vanilleschote anschneiden und den Mark mit einem Messer rauskratzen und dem Teig dazu geben. Das Apfelmus und Agaven-Dicksaft dazu mischen.
  • Mehl, Kakao, Natron, Salz in einer separaten Schüssel abwiegen und miteinander vermischen.
  • Anschließend die trockenen Zutaten nach und nach in die erste Küchenschüssel geben und mit dem Pflanzendrink verrühren bis eine schöne Masse entsteht.
  • Die Zucchini-Raspeln und die Sauerkirschen unterheben.
  • Den Teig in die Kastenform geben und ca. 60 Minuten backen lassen.

 

Alles Liebe und ganz viel Spaß beim Backen.

Eure Sarah